Freitag, 23. Februar 2018
Media
WW-Kranzberg
Unfall-Notruf
112
(Festnetz und Mobiltelefon)
in ganz Bayern rund um die Uhr
besucht uns auf facebook
Sommerfest 2007

Übernachtung im K-Schutz-Zelt, Grillen am Lagerfeuer, Einsatz-Übung, Bootfahren...

---> Hier gehts zu den Bildern

Grillen am Lagerfeuer, Übernachten im K-Schutz-Zelt

Das zweite Sommerfest der Jugend und aller aktiven Mitglieder begann mit dem Aufbau des Katastrophenschutzzeltes vom Roten Kreuz. Zuerst mussten die vielen Stangen und Verbindungsstücke sortiert, anschließend das Gerüst zusammengesetzt und zuletzt die Plane daran befestigt werden. Für die Jugend galt es nun, die besten Plätze im Zelt zu besetzen. Wenig später gab es dann bereits gegrillte Würstchen, Fleisch, Kartoffelsalat und Semmeln zur Stärkung.

Mit Mückenschutz gewappnet teilten wir dann kurz vor der Dämmerung zwei Gruppen für das "Drogen-Spiel" ein. Eine Gruppe bildete hierbei die "Dealer", welche die Drogen (kleine Gummibärchenpackungen) vom Mittelsmann erhalten und in ein Depot schmuggeln müssen. Die zweite Gruppe bildete die "Drogenpolizei". Diese muss die Dealer stellen und durchsuchen. Werden Drogen gefunden, so muss der Dealer ins Gefängnis. Als das Startsignal ertönte, ging die Jagd los. Eine Stunde lang patrollierten die Polizisten um den ganzen See, doch konnte kein Dealer mit Drogen erwischt werden - ein eindeutiger Sieg.

Wieder an der Station eingetroffen gab es noch eine eindrucksvolle Bowle mit Trockeneis. Nach dem letzten Becher hieß es dann aber für die Jugend Zähneputzen und ab ins Zelt.

Einsatz-Übung am nächsten Morgen
Am nächsten Morgen begann der Tag für die Erwachsenen und die Betreuer bereits um 05:30 Uhr. Für 06:00 Uhr war eine Einsatzalamierung für die Jugend geplant. In Einsatzkleidung und zum Ausrücken bereit, versammelten wir uns vor dem Zelt. Geweckt wurde mit dem Signalton des Megaphons! „Zu laut und viel zu früh“, war die Botschaft, die uns auf den Gesichtern entgegengetragen wurde, als sich die Jugendlichen aus ihren Schlafsäcken geschält hatten. Währenddessen stieg unser Taucher auf das Boot, um zur Seemitte gebracht zu werden, und dort mit Tauchflasche auf dem Grund des Sees auf seine Rettung zu warten.

Unter leisen Protesten starteten die jungen Retter, zwei auf einem Rettungsbrett, der Rest zu Wasser. Nur zwei konnten als Einsatzleiter am Funkgerät am Ufer zurück bleiben. Wenig später hatte unsere Rettungsmannschaft die Unglücksstelle erreicht und unseren Taucher an die immer noch leicht neblige Wasseroberfläche gebracht. Geschickt und zügig brachten die Jugendlichen dann ihre erste selbst gerettete Person auf einem der Rettungsbretter an Land.

Nach einem ausgiebigen Frühstück gab es wie bei einem echten Einsatz eine Nachbesprechung, in der das Wissen, das Können und die Leistung unserer Jugendgruppe gelobt wurde. Abschließend durfte jeder noch ein paar Runden mit dem Rettungsboot über den See drehen. Um 10:00 Uhr am Sonntag endete unser Sommerfest und die eingeteilte Dienstgruppe trat nahtlos ihren Dienst an.

powered by

DotNetNuke
Image
Wasserwacht Kranzberg
Wir machen Dienst
Sommer: Samstag 13:00 - 18:00
(Badebetrieb) Sonn- und Feiertage 10:00 - 18:00
Winter: Samstag 13:00 - 17:00
(Eisrettung) Sonn- und Feiertage 13:00 - 17:00